Förderzeitraum abgelaufen

Quartiersnetz Schalke: Teilhabe-Nachbarschaft-Dienste

In zwei Nachbarschaftscafés werden verschiedene Hilfen und Beratungsleistungen rund um das Altern angeboten.

Förderzeitraum

Januar 2015 bis März 2016

Programm

Anlaufstellen für ältere Menschen

Umsetzungsprojekt

Arbeitsfeld: Niedrigschwellige, wohnortnahe Angebote schaffen

Kurzbeschreibung

Die Bedarfslagen älterer Menschen im Gelsenkirchener Stadtteil Schalke sind durch eine Befragung 2011 bereits erfasst worden. Es gibt gut entwickelte bürgerschaftliche Strukturen, aber aufgrund von Fluktuation Jüngerer und erodierender Nachbarschaften einen hohen Bedarf nach unterstützenden Dienstleistungen und nachbarschaftlichen Strukturen. Durch mehrere Nachbarschaftscafés mit ehrenamtlichen und professionellen Beratungsmöglichkeiten, einer Tauschbörse für nachbarschaftliche Hilfen und Zugang zu professionellen Diensten können ältere Menschen nun besser am gesellschaftlichen Leben teilhaben und Hilfe in Anspruch nehmen. Zwei Wohnungsunternehmen sowie ortsansässige Arztpraxen, Apotheken und Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker unterstützen das Vorhaben. Um isolierte Hilfebedürftige besser zu erreichen, werden zudem mobile Beratende eingesetzt.

Antragsteller und Projektträger

Stadt Gelsenkirchen
Koordinierungsstelle Senioren- und Behindertenbeauftragter
Vattmannstraße 2-8
45875 Gelsenkirchen

Aktuelles aus dem Projekt