Förderzeitraum abgelaufen

Von Mensch zu Mensch - Beratung im Quartier

Ein Mehrgenerationenhaus in Bitterfeld-Wolfen erweitert sein Angebot und baut ein großes Netzwerk von Freiwilligen auf, um Seniorinnen und Senioren Hilfe und Beratung zu vermitteln.

Förderzeitraum

Oktober 2013 bis September 2016

Programm

Anlaufstellen für ältere Menschen

Umsetzungsprojekt

Arbeitsfeld: Niedrigschwellige, wohnortnahe Angebote schaffen

Kurzbeschreibung

Der Stadtteil Nord in Bitterfeld-Wolfen ist stark vom demografischen Wandel betroffen. Jede beziehungsweise jeder Dritte ist über 65 Jahre alt. Das hier ansässige Mehrgenerationenhaus ist schon seit längerem eine Anlaufstelle für jede Altersgruppe in Wolfen-Nord. Es trägt dazu bei, dass das Miteinander im Quartier gestärkt und der Isolation älterer Menschen vorgebeugt wird. Durch zusätzliche Beratungsangebote sowie ein breites Unterstützungsnetzwerk wird das Alltagsleben im Stadtteil nun noch mehr vereinfacht. Hierfür baut das Mehrgenerationenhaus seine Angebote rund um das bürgerschaftliche Engagement aus. Die Gewinnung, Qualifizierung und Koordination der Freiwilligen ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Mit den so entstandenen Freiwilligenstellen gibt es kompetente Ansprechpartnerinnen und -partner, die in regelmäßigen Sprechstunden über die Angebote und Beratungsstellen verschiedener Träger informieren und beraten. Das Quartiersmanagement der Erneuerungsgesellschaft Wolfen-Nord mbH, die Freiwilligenagentur und auch die Wohnungs- und Pflegewirtschaft sind für die Umsetzung dieser Angebote wichtiger Akteure.

Antragsteller und Projektträger

biworegio e. V.
c/o Erneuerungsgesellschaft Wolfen-Nord mbH Stadtteilmanagement & Stadtentwicklung
Ortsteil Wolfen
Rathausplatz 3
06766 Bitterfeld-Wolfen

Aktuelles aus dem Projekt

Flyer "Von Mensch zu Mensch - Beratung im Quartier" - PDF, 1,1MB
© biworegio e.V.