Errichtung eines Seniorenzentrums zur Entlastung pflegender Angehöriger

Projektstandort: Marktgemeinde Feucht, Landkreis Nürnberger Land, Bayern

Pilotphase

Häusliches Wohnen stärken, pflegende Angehörige entlasten

Kurzbeschreibung

Die Rummelsberger Diakonie e. V. realisiert in Feucht, einer Marktgemeinde in Mittelfranken, das Seniorenzentrum "Gottfried Seiler". Es sieht ein umfassendes Versorgungsangebot in den Bereichen Wohnen und Pflege für ältere Pflegebedürftige vor, die auch der Entlastung der Angehörigen dienen sollen.

Dafür baut der soziale Träger 31 barrierefreie Wohnungen, die nach altersgerechten Bedürfnissen gestaltet werden. Bei zunehmendem Unterstützungsbedarf können die Bewohnerinnen und Bewohner dieser Wohnungen auf frei wählbare Dienstleistungsangebote der ambulanten Pflege und Betreuung zurückgreifen.

Um auch Pflegebedürftigen mit fortgeschrittenen gerontopsychiatrischen Erkrankungen, Schwerstpflegebedürftige und palliativ zu versorgende Personen den Verbleib im vertrauten Lebensumfeld zu ermöglichen, baut die Diakonie zusätzliche eine stationäre Pflegeeinrichtung mit circa 80 Plätzen.

Ein weiterer Baustein des Projekts ist die Schaffung einer ambulanten Versorgungsstruktur, insbesondere um pflegende Angehörige in ihrer häuslichen Pflegesituation zu entlasten. So werden eine Tagespflege für 20 Personen, eine Nachtpflege und ein Kurzzeitpflegeangebot Teil des Versorgungskonzepts.

Neben den beschriebenen Maßnahmen soll die Versorgung und Betreuung der älteren Bevölkerung in der Gemeinde durch die Einbindung eines Quartiersbüros verbessert werden. Weitere soziale Angebote und Dienste sollen durch ein Nachbarschaftshilfenetz initiiert und Maßnahmen zur altersgerechten Gestaltung des Wohnumfeldes aufgebaut werden.

Kontakt

Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gGmbH
Werner Schmidt (Diakon und Verbundleiter)
Altenhilfeverbund Rummelsberg
Rummelsberg 46
90592 Schwarzenbruck

Telefon: 09128/50 23 65

info[at]rummelsberger.net

Informationen der Programmgeschäftsstelle

finden Sie hier