Förderzeitraum abgelaufen

Generationentreff im Stift - Schaffung eines Raums der Begegnung

Eine kirchliche Alten- und Pflegeeinrichtung öffnet sich durch eine Umbaumaßnahme mit einem zentralen, barrierefreien Raum und mit zahlreichen Angeboten der Information, Vorsorge, Freizeit und Kultur ins Quartier.

Förderzeitraum

September 2011 bis Mai 2012

Programm

Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen

Arbeitsfeld

Aufbau wohnortnaher Unterstützungsnetzwerke

Projektträger

Stift St. Martin
Carl Puricelli`sche Stiftung "Sophienhaus"
Mainzer Straße 19 - 25
55411 Bingen am Rhein
Rheinland-Pfalz
www.pfarrei-bingen.de

Kurzbeschreibung

Mit dem "Treff im Stift" hat das Seniorenzentrum Stift Sankt Martin sein Haus zum Quartier geöffnet. Durch Umbau wurde im Zentrum der Stadt Bingen ein barrierefreier, vielfältig nutzbarer Raum der Begegnung geschaffen, der gut mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen ist. Direkt am Treff angebunden ist das durch vielfältige Kooperationspartner gemeinschaftlich nutzbare Bürgerschafts- beziehungsweise Seniorenbüro.

Der Treff bietet Menschen Chancen für Engagement und Mitgestaltung, er bringt Menschen verschiedener Generationen und Kulturen zusammen und möchte dabei die Bereiche Beratung, Begegnung und Bildung auf sinnstiftende Art und Weise zusammenbringen. Er bietet zudem Möglichkeiten, um die Kultur des Miteinanders und konkrete Nachbarschaftshilfe ("Hilfen von Menschen für Menschen") zu fördern. Dabei werden die Aspekte von "Wohnen im Alter", also Partizipation an gesellschaftlichem Leben und Inklusion besonders herausgestellt. Die Förderung bürgerschaftlichen Engagements vor allem älterer Menschen (im Übergang von der Erwerbstätigkeit in den Ruhestand) ist ebenfalls ein wichtiger Schwerpunkt.

Maßnahmen im Projektverlauf

Baumaßnahme

  • November 2011 bis Januar 2012: Planungs- und Vorbereitungsphase
  • Februar bis Juni 2012: Umbauphase
  • Erweiterung und multifunktionale Ausstattung (Kochen, Essen, Lesen, Begegnung, Bewegung) des bisherigen Begegnungsraums im Erdgeschoss (64 Quadratmeter) um weitere Flächen, Ergebnis: ein circa 90 Quadratmeter großer neuer, heller und freundlicher Aufenthaltsbereich mit herrlichem Blick auf den Rhein und das Niederwalddenkmal
  • Eröffnungs- und Einweihungsveranstaltung am 29. August 2012

Partizipative Entwicklung und Ausgestaltung

  • Ausgangspunkt der Konzeptentwicklung ist eine Bürgerversammlung im Anschluss an de Eröffnungsfeier am 29.August  2012 gewesen, zu der die Binger Öffentlichkeit sowie alle in Frage kommenden Kooperationspartner und lokalen Akteure eingeladen waren. In ihrem Rahmen wurden Bedarfe erhoben und Ideen für mögliche Angebote gesammelt
  • Seitdem wirken alle Initiativen und Organisationen, die an einer gleichberechtigten Mitarbeit interessiert sind oder auch über die Aktivitäten des Treffs informiert sein möchten, im "Aktivkreis" mit, der stets auch für neue Mitglieder offen ist.
  • Die Koordinierung und Steuerung der Vorhaben und Veranstaltungen wird durch eine "Lenkungsgruppe" wahrgenommen, die durch Mitwirkungserklärungen aus dem Aktivkreis hervorgegangen ist.
  • Das Stift Sankt Martin beteiligte sich mit dem "Treff im Stift" an dem Vernetzungsprojet des Caritasverbandes für die Diözese Mainz e. V. "Soziale Netzwerke in der Altenhilfe (SoNAH)" und qualifizierte in diesem Rahmen eine "Quartiersmanagerin".
  • Mit dem Seniorenbeirat und der neuen Demografiebeauftratgen der Stadt Bingen wird eng zusammengearbeitet.

Aktivitäten im Treff und um den Treff herum

Es gibt bereits vielfältige Aktivitäten, durch unterschiedlichste Kooperationspartner, es sind aber auch noch viele zeitlichen Möglichkeiten für die Raumnutzung zugunsten weiterer Aktivitäten/Projekte vorhanden.

     Förderung bürgerschaftliches Engagement

  • Ehrenamtsbörse/ Nachbarschaftshilfe (in Planung)

Seniorenbezogene Angebote

  • Kaffeenachmittag 1 x monatlich in Kooperation mit dem Ökumenischen Seniorenbund

Generationsübergreifende Projekte

  • Kaffeekonzert / Mitmachkonzert in Kooperation mit der Musikschule Bingen
  • "Café International" in Kooperation mit dem türkisch-islamischen Kulturverein
  • Kochkurs
  • "Kultur-Mahlzeit" (in Planung)

Bildungsangebote

  • "Sütterlinstube" in Kooperation mit der Historischen Gesellschaft Bingen
  • Handarbeitskreis
  • Internetcafé (in Planung)
  • "Raus aus dem Alltag" (in Planung: Tagesausflüge)

Kulturelle Veranstaltungen

  • Akkordeonkonzerte
  • Musik zum Zuhören und Mitmachen
  • Lesungen / Singen

Teilhabe an der Natur

  • Kleintiergehege
  • Begegnung Mensch und Tier

Beratung/Information und Begegnung

  • Behördenlotsen
  • Kaffeeklatsch
  • Informationsabende Rechtliche Betreuung
  • Beirat für Behinderte

Niedrigschwellige Dienstleistungen

  • Offener Mittagstisch
  • Café Sankt Martin

Einzelveranstaltungen

  • Mit allen Sinnen geniessen
  • Tanzvorführung
  • Plätzchenbacken
  • Adventssingen
  • Adventscafé mit Singen und Lesungen

Werkzeuge aus dem Projekt

Interkulturelles Nachbarschaftscafé / Internationale Kochkurse und KulturMahlzeit

In den Räumen des "Treff im Stift" in Bingen finden regelmäßig in Kooperation mit dem Caritaszentrum Sankt Elisabeth, der KHG Bingen und dem Internationalen Freundeskreis gut besuchte Internationale Kochkurse statt. Auch die KulturMahlzeit in Kooperation mit der Demografiebeauftragten der Stadt Bingen, die fremde Länder und Kulturen mit allen Sinnen erfahrbar machte und in Gedanken verreisen ließ, ist ein wichtiger Bestandteil der interkulturellen Arbeit des Stifts Sankt Martin.

Kaffeekonzerte mit der Jugendmusikschule

In Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule finden im "Treff im Stift" regelmäßig Kaffeekonzerte statt. Ein Gewinn für beide Seiten: Junge Musikschülerinnen und Musikschüler üben sich im Vorspielen ihrer erlernten Stücke auf dem Cello und anderen Instrumenten und lassen die Bewohnerinnen und Bewohner der Altenhilfeeinrichtung bei Kaffee und Kuchen an ihrer Musik teilhaben. Zu den Konzerten eingeladen sind auch die Menschen aus dem Quartier.

Sütterlinstube

Ein- bis zweimal im Monat treffen sich Bewohnerinnen und Bewohner des Stifts Sankt Martin und aus dem Quartier, um mit Hilfe von alten Poesiealben und Feldpost ihre Kenntnisse der altdeutschen Schrift aufzufrischen. Das Angebot wird in Zusammenarbeit mit der Historischen Gesellschaft Bingen durchgeführt.

Tagesausflüge mit dem Bus

"Raus aus dem Alltag" heißen die Tagesausflüge, die das Seniorenzentrum Stift Sankt Martin in Bingen am Rhein anbietet. Nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch Interessierte aus dem Stadtteil können an den Kurztrips in die Umgebung teilnehmen.