Offizieller Startschuss für das Petrihaus, Hofgeismar

Eine Frau und sechs Männer bei einer Ortsbesichtigung. Link öffnet das Bild vergrößert in einer Lightbox.
Foto: GEWOBAG Hofgeismar eG

Am 6. September 2017 erfolgte im historischen Rathaus der Dornröschenstadt Hofgeismar (15.000 Einwohnerinnen und Einwohner) der offizielle Startschuss für das Petrihaus. Ab Oktober 2017 beginnen die Bauarbeiten für das Projekt, das am Rande der Kernstadt entstehen wird. Die Beteiligten betonten, dass ohne die gelungene Kooperation der Stadt Hofgeismar, der GEWOBAG als kommunaler Wohnungsbaugesellschaft, dem PHB e. V. als gemeinnützigem Pflegedienstleister und dem Verein "SelbstbestimmtLeben-GemeinsamWohnen e. V.", der sich für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner und deren Angehörige einsetzt, das Projekt nicht hätte entstehen können. Es sei ein "Gesamtkunstwerk", das gemeinsam hart erarbeitet worden sei; die Synergien für die jeweiligen Beteiligten seien außergewöhnlich. Bürgermeister Markus Mannsbarth erläuterte, dass das Projekt eine hohe Bedeutung für die Innenentwicklung der historischen Altstadt habe. Zudem komme man den Wünschen vieler älterer Menschen aus den Ortsteilen entgegen, die in barrierefreie Wohneinheiten mit Unterstützungs- und Pflegeangeboten und einem gemeinschaftlichen Miteinander ziehen möchten, weil sie nicht mehr in ihrem Einfamilienhaus wohnen bleiben können.

Informationen

zum Projekt finden Sie hier.