Neues Programm für gemeinschaftliches Wohnen im Alter

Gartenansicht eines dreistöckigen Flachbaus mit bunten Markisen und vielen Blumen.
Foto: Wohnen und Integration Nürnberg

Projekte im Modellprogramm für eine Förderung ausgewählt

Insgesamt 227 Projekte haben sich für das Modellprogramm "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" beworben und dabei vielfältige Ideen zum modernen Leben und Wohnen im Alter präsentiert.

29 wurden jetzt für eine Förderung bis Ende 2019 durch das Bundesfamilienministerium ausgewählt.

In einer großen inhaltlichen Bandbreite zeigen die Projekte Lösungsansätze, wie das gemeinschaftliche Wohnen auch für ältere und pflegebedürftige Menschen und für Menschen mit einfachem Einkommen geöffnet und zugleich ein Beitrag zum Zusammenhalt im Wohnumfeld geleistet werden kann.

Die Projekte werden begleitet und ausgewertet, um die Ergebnisse interessierten Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Wohnungsunternehmen, Kommunen und anderen zur Verfügung stellen zu können.

Hier können Sie sich die Liste der ausgewählten Projekte herunterladen.

Weitere Informationen

bei der Programmgeschäftsstelle Bundesvereinigung FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V.

Zur Meldung des Bundesfamilienministeriums: www.bmfsfj.de/BMFSFJ/aeltere-menschen