Bundesfachstelle Barrierefreiheit eröffnet

Screenshot einer Internetseite. Link öffnet das Bild vergrößert in einer Lightbox.
Foto: Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

Wissen zur Barrierefreiheit gebündelt

In Berlin wurde mit dem Gesetz zur Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts die Bundesfachstelle Barrierefreiheit gesetzlich errichtet. Sie soll das Wissen zur Barrierefreiheit bündeln, aufbereiten und der Öffentlichkeit zugänglich machen, um so die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen mit Behinderungen zu verbessern. Die Bundesfachstelle steht im Austausch mit Expertinnen und Experten der Barrierefreiheit aus dem Bund, aus Ländern, aus Verbänden, Wirtschaft und Gesellschaft. Auf diese Weise soll sie dazu beitragen, das Wissen um barrierefreie Lösungen laufend fortzuschreiben. Denn barrierefreie Lösungen sind für alle Menschen in gleicher Weise geeignet: sie fördern die Mobilität und damit auch die soziale Teilhabe für Menschen mit Rollator oder Rollstuhl ebenso wie für Menschen mit Kinderwagen.

Träger der Bundesfachstelle ist die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS).