Koordinierungstreffen am Standort Prädikow

Bunte Zeichnung eines Vierseithofes mit Legende der Gebäudeteile.
Foto: Mietergenossenschaft SelbstBau eG / Baugruppe Hof Prädikow

Ziele festlegen und ansteuern

Was hat vor Ort konkrete Chancen zur Realisierung und was nicht? Wo muss eventuell nachgeschärft werden? Diesen und weiteren Fragen widmete sich eine gemeinsame Ortsbesichtigung der beteiligten Behörden, der Bewohnergruppe und der federführenden Genossenschaft im brandenburgischen Prädikow (Gemeinde Prötzel).

Auf Vermittlung des Bundesfamilienministeriums machten sich der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen, das Landesamt für Soziales und Versorgung und die Investitionsbank des Landes Brandenburg vor Ort ein unmittelbares Bild von den Gegebenheiten und Herausforderungen des unter Denkmalschutz stehenden Areals. Es diente einst der Landwirtschaft und soll nun in mehreren Bauabschnitten für Zwecke des gemeinschaftlichen Wohnens, des solidarischen Miteinanders und der Aufwertung der dörflichen Umgebung umgestaltet werden. Dabei wird auch erkundet, ob beziehungsweise welche Möglichkeiten es gibt, bezahlbaren und zugleich qualitativ guten Wohnraum im weiteren Einzugsbereich einer großstädtischen Metropole (Entfernung nach Berlin rund 50 Kilometer) zu schaffen.

Die Mitwirkenden verstanden das Treffen als ersten koordinierenden Austausch, dem nunmehr weitere Betrachtungen der Machbarkeit auch unter Einbeziehung der Denkmalpflege und der Herstellung einer gesicherten Gesamtfinanzierung folgen. Das Projekt "Hof Prädikow" ist Teil eines Programms, mit dem das Bundesfamilienministerium das häusliche Wohnen stärken, helfende Angehörige entlasten und Alternativen zur stationären Pflege entwickeln und aufzeigen will.

Weitere Informationen

zu den am Beispiel des Projekts in Prädikow eingebundenen Stellen:

Weitere Informationen zum Schwerpunkt "Häusliches Wohnen stärken, pflegende Angehörige entlasten"

www.haeuslicheswohnen.fgw-ev.de

Weitere Informationen zu Verfahren und Beratungsstellen bei geförderten Bauprojekten:

www.bmu.de/themen/bauen/bauwesen/gesetzgebung-und-leitfaeden/richtlinien/richtlinien-rzbau