Alt genug für neue Wege

Bunte Aufsichtzeichnung einer Wohnung. Link öffnet das Bild vergrößert in einer Lightbox.
Foto: Amalie Sieveking-Stiftung / planerkollektiv

Sieveking Stiftung Hamburg startet Projekt zur Entlastung von Pflegebedürftigen und Angehörigen

Als Treffpunkt im Quartier, zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und von qualitativ guten Pflegeangeboten: So verstehen sich die jetzt bevorstehenden Bau- und Sanierungsarbeiten der Amalie-Sieveking Stiftung in dem zentral gelegenen Hamburger Stadtviertel Sankt Georg. Unter anderem entstehen 52 neue öffentlich geförderte Wohnungen, mehrere Gemeinschaftsbereiche und eine Pflege- und Gästewohnung. Auf letztere bezieht sich die durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gewährte Förderung. Ziel ist es, in besonderen Notlagen ein zeitlich befristetes Wohnangebot zu schaffen, um zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt eine stationäre Aufnahme in ein Pflegeheim zu vermeiden. Die rund 58 Quadratmeter große Wohnung ist rollstuhlgerecht gestaltet und bietet damit den größtmöglichen Grad der Vermeidung von Barrieren. Zusätzlich können durch kurze Wege Synergien etwa mit der benachbarten Wohn-Pflege-Gemeinschaft erschlossen werden, auch beim Einsatz von Personal.

Nachdem der Standort am 21. Juni 2018 durch Vertreterinnen und Vertreter des Bundesministeriums, des Bundesverwaltungsamts und des Landes Hamburg besichtigt und zudem auf dem Projekteworkshop am 13. November 2018 in Weimar vorgestellt worden ist, konnten die letzten Fragen geklärt und der Start der Bauarbeiten für das Jahresende 2018 terminiert werden. Eine besondere Komponente erfährt das Projekt durch die Kooperation zwischen Bund und Land, nicht zuletzt dadurch, dass landesseitig eine halbe Stelle im Bereich Quartiersentwicklung für zunächst zwei Jahre finanziert wird, was sowohl der Gästewohnung als auch ihrer Integration in das Gesamtprojekt und in das städtebauliche Umfeld zugutekommt. Auch für die spätere Ausstattung der Wohnung sollen Landesmittel herangezogen werden.

Die gemeinnützige Amalie Sieveking-Stiftung wurde vor 186 Jahren gegründet, um älteren und bedürftigen Menschen ein Zuhause zu bieten und sie vor Verdrängung zu schützen. Diese Ziele sind noch heute gültig.

Weitere Informationen

Pilotvorhaben „Häusliches wohnen stärken – Pflegende Angehörige entlasten“:  
www.haeuslicheswohnen.fgw-ev.de

Weitere Aktuellmeldungen des Serviceportals:

Internetseite der Amalie Sieveking-Stiftung:
www.sieveking-stiftung.de/home

Aktueller Bestand und Planung

Bunte Architektenzeichnung eines Häuserblocks in U-Form mit Aufbauten.
Foto eines Häuserblocks in U-Form mit Mittelbau.
Verschieben
Zentrieren

Fotos: Amalie Sieveking-Stiftung