Architektur gestaltet Zukunft: Bundesweiter Tag der Architektur am letzten Juniwochenende

Gefördertes Projekt "Dorfscheune Prädikow" mit dabei

Um die "Ressource Architektur" vor Ort und digital zu entdecken, werden beim diesjährigen Tag der Architektur wieder zahlreiche Objekte einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Das Besichtigungsangebot erstreckt sich von privaten Gebäuden, neuen Miet- und Eigentumswohnungen über Bauwerke für Seniorinnen und Senioren, Büros, Schulen, Handwerk und Gewerbe bis hin zu Gärten und Parks.

In Brandenburg wurden rund 60 Gebäude und Freianlagen ausgewählt, die am 27. Juni 2021 bei Führungen von 13 bis 18 Uhr vorgestellt werden. Darunter öffnet auch die Dorfscheune des Gutshofs in Prädikow ihre Pforten, ein vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Modellprogramms "Leben wie gewohnt" gefördertes Projekt.

Der im brandenburgischen Landkreis Märkisch Oderland gelegene Hof Prädikow, eine denkmalgeschützte ehemalige Hofanlage, wird seit 2017 in ein modernes gemeinschaftliches Wohnangebot umgebaut, das beispielgebend für den ländlichen Raum und für eine Vitalisierung brachliegender Flächen ist. Das Projekt möchte einen Akzent für bezahlbare Mieten und generationenübergreifenden Zusammenhalt setzen und soll durch ein Informationszentrum auch der Öffentlichkeit dienen. Die am Eingangsbereich der Hofanlage liegende Dorfscheune stellt die Verbindung zum Dorfleben her und erlangt besondere Bedeutung auch durch die so genannten Coworking Spaces, einer neuen Form des Arbeitens, die nicht mehr an ein klassisches Dienst- oder Bürogebäude geknüpft ist. Damit vereint das Projekt die Bereiche Leben, Wohnen und Arbeiten und unterstützt die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.