Hilfe bei gesundheitlicher Einschränkung

Eine junge Frau zieht eine ältere an beiden Händen hoch.
Foto: Orange Line Media/Shutterstock.com

So bleiben Sie sicher und betreut mit pflegerischer Hilfe

Auch bei gesundheitlichen Einschränkungen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, in der eigenen Wohnung versorgt und betreut zu werden. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle wird die Pflege von Angehörigen übernommen. So werden etwa 75 Prozent der pflegebedürftigen Menschen zuhause gepflegt.

Auch wenn die Bereitschaft der Menschen, sich für Angehörige einzusetzen, ungebrochen hoch ist, spricht vieles dafür, dass diese Versorgungsleistungen, die bisher überwiegend von Frauen erbracht werden, in Zukunft nicht mehr in gleichem Maße zur Verfügung stehen können. Sich verändernde Familienstrukturen und die erforderliche Mobilität der Menschen tragen hierzu bei. Umso wichtiger ist es, auch über die Familie hinaus Menschen anzusprechen und Hilfeleistungen zu organisieren, die Ihnen und Ihren Angehörigen das Leben auch im Falle eingeschränkter Alltagskompetenz und bei Pflegebedürftigkeit einfacher machen.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Hilfe bei gesundheitlicher Einschränkung.