Kontraste als Hilfen für sehbehinderte Menschen

Blinden- und Sehbehindertenverband stellt Publikation vor

Nicht nur der Abbau und die Vermeidung von Schwellen und Stolperfallen im Bereich des Fußbodens, sondern auch die Farbgebung und die Kenntlichmachung deutlicher Kontraste sind wichtige Bestandteile einer barrierefreien und sicheren Orientierung – vor allem, aber nicht nur für die Menschen, die unter einer Beeinträchtigung des Sehvermögens leiden. Darauf hat der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband anlässlich der Vorstellung einer neuen Broschüre zum bundesweiten Tag der Sehbehinderung am 6. Juni hingewiesen.

Schon heute sind in Deutschland mehr als eine Million Menschen von einer Sehbehinderung, bis hin zur Blindheit, betroffen. Da viele Sehbehinderungen altersbedingt sind und im Zuge des demografischen Wandels daher weiter zunehmen werden, ist es umso wichtiger, Lebensumgebungen zu schaffen, die inklusiv sind und den Menschen eine Teilhabe am sozialen und gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Auf die besonderen Bedürfnisse der Menschen mit einer Beeinträchtigung des Sehvermögens weist die neue Broschüre hin – und zeigt anhand von Beispielen und technischen Einzelheiten, wie bei der Raumplanung die Bestimmung visueller Kontraste und Farben so vorgenommen werden kann, dass sie zur Funktion des Gebäudes passt und sehbehinderten Menschen hilft.

Angesichts der Bedeutung des Themas und der zunehmenden Zahl der Betroffenen sind im Zuge der Novellierung der DIN-Vorschriften und der damit einhergehenden Bauordnungen und Gesetze auch die Bedürfnisse von Menschen mit einer Sinnesbehinderung (Hör- oder Sehbehinderung) mit erfasst worden. Aber auch bereits durch einfache Mittel kann die Lebenssituation der Menschen im Alltag erleichtert werden: Hierzu gehört beispielsweise eine ausreichende Schriftgröße bei Druckerzeugnissen, die nach einem Fachbericht des DIN-Instituts eine Höhe von drei Millimetern (12-Punkt-Schrift) nicht unterschreiten sollte.

Weitere Informationen

Die Broschüre können Sie sich hier herunterladen: www.dbsv.org/fachbroschueren.html

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV):  www.dbsv.org

Deutsches Institut für Normung: www.din.de/de

Weitere Meldungen aus dem Jahr 2016