Broschüre "Rechtsformen für Wohnprojekte"

Ratgeber des Bundesfamilienministeriums und der Stiftung Trias für gemeinschaftliche Wohnprojekte

Eine der wesentlichen Fragen bei der Planung und Konzipierung eines Wohnprojekts ist die nach der Rechtsform. Ob Verein, Genossenschaft oder Gesellschaft bürgerlichen Rechts - in welcher Form sich ein Wohnprojekt organisiert, ist ein wichtiger Eckpfeiler für das Selbstverständnis und den Betrieb eines Projekts. Dies gilt sowohl für die Bewohnerinnen und Bewohner untereinander als auch nach außen im Verhältnis zu Nachbarschaft und anderen Organisationen.

Die Stiftung Trias hat mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend seine Broschüre "Rechtsformen für Wohnprojekte" überarbeitet und ergänzt. Neben grundsätzlichen Informationen und Übersichten werden nunmehr zehn beispielgebende Wohnprojekte nach ihrer jeweiligen Rechtsform ausführlich vorgestellt. Die Broschüre ist damit ein wichtiger Ratgeber für alle, die sich mit dem Gedanken tragen, ein gemeinschaftliches Wohnprojekt zu verwirklichen.

Die Inhaltsübersicht können Sie hier heruntergeladen:

Rechtsformen für Wohnprojekte - PDF, 239 KB

Die Broschüre kann in gedruckter Form gegen eine Gebühr von sechs Euro bestellt werden bei:

Stiftung Trias
Postfach 800538
45505 Hattingen

zur Internetseite der Stiftung Trias