Inklusives ambulant betreutes Wohnen in einer umgebauten Scheune auf einem Bauernhof

Modellprogramm

Gemeinschaftlich wohnen, selbstbestimmt leben

Förderschwerpunkt C "Gnerationengerechte Wohnumgebung, Vielfalt und Inklusion"

Alt und Jung beim Lagerfeuer. Link öffnet das Bild vergrößert in einer Lightbox mit Bildergalerie.
Foto: Michael Schütz

Kurzbeschreibung

Auf einem ehemaligen Bauernhof wird eine Scheune zu einem inklusiven Wohnhaus umgebaut. Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf werden in einer inklusiven Gemeinschaft zusammenleben, arbeiten und sich unterstützen. Durch ihre großfamilienähnliche Lebensgemeinschaft auf dem Land sieht sich das Projekt als Alternative zum klassischen Wohnheim für Menschen mit Behinderung. Den Bewohnerinnen und Bewohnern soll es auch nach Ausscheiden aus dem Berufsleben möglich zu sein, in ihrem Zuhause wohnen zu bleiben.

Antragsteller und Projektträger

Lebendige Inklusion e. V.
Niederlangenberg 3
42499 Hückeswagen

www.lebendigeinklusion.de

info[at]lebendigeinklusion.de

Informationen der Programmgeschäftsstelle

finden Sie hier