Förderzeitraum beendet

Wir für Euch – Altwerden im Dorf, Vrees

Ein beispielgebendes Projekt für alle Generationen in der Gemeinde Vrees

Das Projekt

Neubauansicht ohne Umpfanzung des Gebäudes. Link öffnet das Bild vergrößert in einer Lightbox mit Bildergalerie.

  • Schwerpunkte: Nachbarschaftshilfe, soziale Dienstleistungen, Hilfe-Mix, Einrichtung einer Koordinierungsstelle für alle Belange der Dorfgemeinschaft
  • Durch den Bau einer Service- und Dienstleistungszentrale im Ortskern in zentraler Lage sollen alle Menschen im 1.700 Einwohner großen Dorf wohnen bleiben und alt werden können. Es entstehen unter anderem eine Sozialstation und eine Tagesbetreuung.
  • Die Service- und Dienstleistungszentrale wird zudem Schalt- und Verbindungsstelle für Möglichkeiten der technischen Unterstützung älterer Menschen zu Hause mittels moderner elektronischer Kommunikation etwa mit Verwandten, dem Hausarzt, der Apotheke oder dem Einzelhandel über Internet.
  • Um die Service- und Dienstleistungszentrale herum entstehen in einem zweiten Bauabschnitt zunächst sechs Wohnungen, die sich durch besondere Barrierefreiheit und zahlreiche Gemeinschaftsangebote (gemeinschaftliches und betreutes Wohnen) auszeichnen. Die Zahl der Wohnungen soll schrittweise und bedarfsorientiert auf bis zu 27 erhöht werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner profitieren von der unmittelbaren räumlichen Nähe zur Service- und Dienstleistungszentrale.
  • Eingeordnet ist hier auch das Programm "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz", welches sich mit allen Fragestellungen zum Thema Demenz beschäftigt. Informationen dazu hier
  • Zusammengefasst widmet sich das Projekt so den folgenden Zielen (Säulenmodell):

    • Häusliche Pflege und Betreuung von Menschen, die in der Gemeinde und Umgebung in ihrer angestammten Wohnung leben
    • Tagesbetreuung im Bürgerhaus
    • Gemeinschaftliches und betreutes Wohnen
    • Hilfen für besonders schwer pflegebedürftige oder behinderte Menschen

Der Standort

Werlter Straße 9
49757 Vrees
Niedersachsen
 www.werlte.de/index.php

Ziel des Projekts

Die Gemeinde Vrees hat sich zum Ziel gesetzt, dem demografischen Wandel präventiv, aktiv und nachdrücklich zu begegnen und ihn nicht als Last, sondern als Chance zur Gestaltung einer lebenswerten Umgebung für alle Generationen zu begreifen. Vorrangige Aufgabe ist es, das häusliche Wohnen älterer Menschen, auch im sehr hohen Alter oder bei Pflegebedürftigkeit zu stärken und Umzüge in stationäre Pflegeheime wo immer möglich zu vermeiden.

Wie es geplant und gebaut wurde

Zwei Bauabschnitte zur Realisierung

In dem jetzt anstehenden 1. Bauabschnitt entsteht eine Service- und Dienstleistungszentrale, die den oben genannten Säulen 1 und 4 Raum bietet. Unter anderem entsteht dort eine Sozialstation, von der die Pflegekräfte zu den älteren Menschen nach Hause fahren, um sie dort zu betreuen und zu pflegen. Auch eine Tagesbetreuung gehört dazu, wo die pflegebedürftigen Menschen morgens hingebracht werden, sich dort aufhalten, qualifizierte Pflege erhalten und abends wieder zu ihren Angehörigen zurückkehren können. Die Service- und Dienstleistungszentrale ist zudem Schalt- und Verbindungsstelle für Möglichkeiten der technischen Unterstützung älterer Menschen zuhause mittels moderner elektronischer Kommunikation, etwa mit Verwandten, dem Hausarzt, der Apotheke oder dem Einzelhandel über Internet oder Fernsehgerät.
 
Ein 2. Bauabschnitt, der in Kürze nachfolgen wird, soll der oben genannten Säule 3 (Gemeinschaftliches und betreutes Wohnen) Platz bieten. Es werden zunächst circa sechs Wohnungen auf demselben Gelände der Service- und Dienstleistungszentrale entstehen. Diese sind dem ländlichen Charakter nachempfunden, zeichnen sich durch besondere Barrierefreiheit und zahlreiche Gemeinschaftsangebote aus. Auch deren Bewohner sollen von der Service- und Dienstleistungszentrale profitieren.

Projektdetails

Träger

Gemeinde Vrees
Pastoren Meer 8
49757 Vrees