Wohnen und Zusammenhalt im Quartier stärken

Geförderte Projekte setzen Akzente für Gemeinschaft und Nachbarschaft

Von zwei beispielgebenden Projekten in Berlin hat sich heute der Leiter der Abteilung Demografischer Wandel, Ältere Menschen, Wohlfahrtspflege des Bundesfamilienministeriums, Dr. Matthias von Schwanenflügel, vor Ort ein Bild gemacht. Das Projekt Wechselweise des Nachbarschaftszentrums Klub 74 in Berlin Hellersdorf hat mit Unterstützung des Ministeriums unter dem Motto "Nachbarn helfen Nachbarn" eine Plattform zur gegenseitigen Unterstützung aufgebaut. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stehen bereit, im Bedarfsfall niedrigschwellige Hilfe zu leisten, etwa beim Einkaufen, bei Arztbesuchen oder Behördengängen. Ziel ist es, den Menschen auch im hohen Alter, bei Pflegebedarf oder Behinderung einen Verbleib in der häuslichen Umgebung zu ermöglichen und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Dem gleichen Ziel dient das vom Bundesfamilienministerium ebenfalls geförderte Musterhaus Generationenwohnen mit einem Informations- und Ausstellungszentrum in Prenzlauer Berg. Die Sanierungsarbeiten des mehr als 100 Jahre alten Gebäudes stehen unmittelbar bevor und sollen 2017 abgeschlossen sein. 11 Wohnungen ergänzen dann die Gemeinschafts- und Informationsangebote, die im Erdgeschoss sowohl den Bewohnerinnen und Bewohnern als auch Besuchergruppen und anderen Interessierten offen stehen. Ministerialdirektor Dr. von Schwanenflügel: "Ich freue mich über die Arbeit und das Engagement der Projekte, die für einen positiven Umgang mit dem demografischen Wandel stehen und Impulse für lebendige Stadtquartiere setzen."

Weitere Informationen

Klub 74 – Nachbarschaftszentrum Hellersdorf: http://www.klub74.de/klub-74.html

Musterhaus Generationenwohnen Berlin: http://www.sredzki44.de

Mehr Informationen zum Musterhaus Sredzki 44 hier